1TageWoche für Unternehmer – Luxus oder Notwendigkeit?

So ein Unsinn. Wie soll das denn gehen? Wofür soll das denn gut sein? Die Diskussion um die 1TageWoche für Unternehmer ist durchaus kontrovers. Ulrich Zimmermann hatte sie in seinem Unternehmen umgesetzt und neben der Verdreifachung des Geschäfts die LebensQualität aller Beteiligten sehr deutlich verbessert. Aus eigener Erfahrung sieht er die 1TageWoche als perfekte Grundlage für eine völlig andere Art der Führung. Business nur leichter. Für alle.
 

Lieber Barfuss am Strand als Anzug im Hamsterrad – damit startet Ulrich Zimmermann seine Vorträge und Workshops zur 1TageWoche. Er adressiert damit den sehr sehnlichen Wunsch von Unternehmern, ihr Hamsterrad wieder verlassen zu dürfen. Die Klassische Art, Unternehmen zu führen, saugt nahezu immer die Beteiligten auf. Gefühlt wird das Business täglich schwerer, zeitraubender, stressiger. Es fühlt sich an, wie Vollgasfahren mit angezogener Handbremse. Für Unternehmer stellt sich da öfter die SinnFrage und am Ende auch die Frage der Wirtschaftlichkeit. Unternehme werden nicht nur mit der zeit immer anstrengender oft sinkt auch die Ertragskraft im gleichen Maße.  Dann wird das Unternehmen doppelt fragwürdig.

Zimmermann ist selbst Unternehmer mit über 20 Mitarbeitenden in Handel und Produktion gewesen. Mit 22 übernommen, mit 27 Master of Hamsterrad, mit 32 1TageWoche, mit 39 nach Verdreifachung erfolgreicher Verkauf. Parallel war er schon damals als WegBegleiter für Entscheider in mittelständischen Unternehmen und regionalen Banken für Unternehmer unterwegs. Seine Mission ist die persönliche unternehmerische Freiheit. Diese Gestaltungs-Freiheit dient in seinem Verständnis der Erhöhung der Lebensqualität aller Beteiligten. Der Erfolg folgt dann. Ergebnisse ergeben sich daraus. Business muss leichter sein und den Menschen nicht den QuartalsZahlen dienen. Er fragt Unternehmer gerne, was auf Dauer denn wichtiger ist, jedes Jahr den Gewinn  fürs Unternehmen oder die LebensQualität aller Beteiligten zu steigern?

In seinem ebook „Boost Your RatRace – die 10 wirksamsten Hebel, um dein Hamsterrad schneller zu stellen …oder in die 1TageWoche um zuwandern“ beschreibt er provokativ und offen an eigenen und anderen Beispielen gern genommene ManagementFehler. Zum Download


Die 1TageWoche für Unternehmer ist für ihn kein Luxus sondern Notwendigkeit aus drei Gründen:

1.  Klaren Kopf,
2.  Verschwendung von Lebenszeit- und EntwicklungsPotential und
3.  Übergabe- bzw.VerkaufsChancen


In der Krisen brauchen Unternehmer einen klaren Kopf. Sie dürfen nicht IM sondern müssen AM Unternehmen arbeiten und zukunftsfähig ermöglichen. Wie können Unternehmer, die IM Unternehmen arbeiten, nach 8-14 Stunden täglicher Arbeit noch Energie aufwenden, um sich immer wieder zukunftsfähig zu machen. Wie können sie alleine denkend auf die Potentiale, die Expertise, die Kreativität aller ihrer Leute so locker verzichten und glauben, dass sie es alleine schon hinbekommen würden?
Es wird massiv Lebenszeit- und EntwicklungsPotential von Mitarbeitenden und Unternehmern verschwendet. Unternehmen müssen wieder attraktiver werden. Dazu braucht dringend eine neue Vertrauens- und ZutrauensKultur, die mit überlieferten ChefDenke nicht funktioniert.  Am eigenen Beispiel erklärt Zimmermann, dass er bei 23 Mitarbeitern ja täglich über 180 Stunden Arbeitszeit zur Verfügung hatte und dass er anfangs weder darüber nachgedacht hatte, noch sich bewusst war, dass von diesen bezahlten täglichen 180Stunden mit viel Wohlwollen maximal die Hälfte produktiv genutzt wurden. Er und sein Vater haben sich in viel zu viele Arbeiten selbst eingemischt, statt sie wie später einfach den Menschen vertrauensvoll zu überlassen, die eigens dafür angestellt waren. Von den 1,5 Mio. Lohnsumme im Jahr verpufften anfangs laut seiner Aussage so 750T€ im Jahr wirkungslos. Er erklärt sich die Verdreifachung im gleichen Markt mit den gleichen Leuten so: „Ich habe sie in Ruhe arbeiten lassen und nicht mit permanenter Anwesenheit gestört. Die Leute waren mega stolz, dass sie das Geschäft ohne mich, alleine gewuppt haben“
Als WegBegleiter von Entscheidern empfiehlt er seinen Kunden als besten Hebel, um die  Potentiale zu entfalten, die LebensZiele der Mitarbeitenden zu strategischen Zielen des Unternehmens zu machen. Damit verschwindet die Kluft zwischen den LebensZielen der involvierten Menschen und den UnternehmensZielen. „Wenn Unternehmen den Rahmen schaffen, um die persönlichen LebensZiele zu verwirklichen, braucht es die ZweiTeilung -Leben ODER Arbeiten- nicht mehr.“

Vom Anruf -Kann man Sie kaufen?- bis zur Schlüsselübergabe vergingen bei Unternehmer Zimmermann nur 6 Wochen. Er musste nahezu nichts umorganisieren. Solange der Großteil des   operativen Erfolgs an der Person des Unternehmers hängt, sind Unternehmen nicht verkaufbar oder übergebbar.  Wenn alles am Chef hängt, ist der Laden genau nichts wert. Egal wie hoch der Ertrag ist. Niemand kauft ein Unternehmen, dass am Unternehmer hängt.  Das erleben gerade über 200.000 Unternehmen sehr hautnah. Sie sind nicht nicht attraktiv genug für Käufer und Übernehmer. Wahrscheinlich auch nicht für gute Mitarbeitende. Da zahlen viele Faktoren ein.
Im Prinzip lassen sich die meisten davon umdrehen, wenn sich Unternehmer systematisch aus dem operativen Geschäft herausziehen,  Mitarbeitende groß werden lassen und gemeinsam gemeinsame Ziele in Realität bringen.

Wer systematisch die 1TageWoche für sich einführt, schafft laut Zimmermann, die beste Basis die Potentiale für die ZukunftsFähigkeit des Unternehmens zu heben, weil Unternehmer dann quasi als „nette Nebenwirkung“ soviel verändern, dass sie es dann auch gut aushalten können, immer mal wieder verdienterweise Barfuss am Strand zu sitzen, um z.b. mit anderen Unternehmern und/oder ihren Mitarbeitenden zusammen an der Zukunftsfähigkeit der Unternehmen zu arbeiten. 

Am besten jetzt sofort, weil Krisen die besten Treiber sind. „Die Läden brummen besser, ziehen die besseren Leute und sind am Ende auch noch deutlich besser übergebbar/verkaufbar.  Eigentlich müssten das alle machen. Es wäre für alle so viel leichter.“

Das eBook ist ohne Berechnung downloadbar unter www.DerWegZur1TageWoche.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.